Drucken

Degustation Montmartre

Degustation Montmartre

 

 

IMG-20161018-WA0005_resized IMG-20161018-WA0004_resized IMG-20161018-WA0003_resized

Wie kann eine Weindegustation in Paris aussehen?

 

Jedes Jahr im Herbst gibt es in Paris auf dem Montmartre eine Degustation. Es ist eine öffentliche Degustation mit vielen französischen Weinen aus allen Regionen  mit dutzenden Ständen.

 

Diesmal waren wir dabei. Die Bilder zeigen Ihnen, dass tausende von Menschen dort oben waren. Sie haben mehr die Aussicht auf Paris genossen als die Weine. Die Weindegustation war mindestens zur Hälfte eine Ausstellung von Wurst, Käse, Schnaps, Bilder, Teigwaren, Dosen-Produkte usw.

 

Montmartre hatte einen eigenen Stand, bei dem sehr großer Andrang war. Der Wein ist eine Rarität, da nur 1000 Flaschen erzeugt wurden. Er schmeckte jedoch nicht. Das liegt an der Lage! Er ist bitter, eckig und kurz.

 

Es begann beim Aufstieg zur Kirche Montmartre: keine Parkplätze, Taschenkontrolle und ein riesiges Gedränge. Nochmal eine Kontrolle beim Eingang der Degustation. Dieses kann und muss man derzeit akzeptieren, denn die Gefahren sind groß. Deswegen wurde auch das sonst einmalig schöne Feuerwerk abgesagt. In einem Straßenlokal ganz oben wird für 0,2 l Chardonnay 15.-- €  verlangt. Falls es überhaupt ein Chardonnay war?! Für zwei kleine Schluck Wein aus der Lage „Montmartre“ haben wir 2,50 € bezahlt!!

 

Wir haben bei diesem Besuch sehr viel gelernt: wie man eine Degustation  n i c h t  machen sollte!!

 

Gesamteindruck: nicht empfehlenswert.

 

Für Sie immer in Sachen Wein unterwegs

Marianne und Paul Ohms    IMG-20161018-WA0002_resized